Startseite
  Über...
  Archiv
  Das erste Mal...
  Abenteur Tanzen/coole Sprüche :)
  Abenteuer Reiterhof
  Stimmlich gut dabei!!
  Vier Freunde und 16 Pfoten!
  Freunde
  Graue Gehirnzellen ade!
  Wir gaaaanz groß
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/katastrophenweiber

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  unsere Fahrschule
  Unser Reiterhof
  Unsere Tanzschule
  Kathys (also meiner) Blog ;-)
 
...Auto fahren
Ja, das ist so eine Sache, jetzt hab ich mich ja im Dezember endlich aufgerafft und es geschafft mich mit Kathy Anfang Januar bei der Fahrschule anzumelden. Ja, und da ich ein wenig schneller war, was die Theoriestunden betriff (die übrigens dank Anne und mir immer sehr lustig waren und immer mit unseren Kommentaren belustigt wurden) hab ich meine Theorieprüfung hinter mir. Und zum Glück hab ich sie auch bestanden Ja, mann war ich da aufgeregt. Aber dank Anne und deren Freund mit denen ich dort war, haben sie mich ein wenig abgelenkt. Danke euch. war super lieb von euch. Und beide haben auch bestanden. Ich hab zwar mit sieben Fehlerpunkten bestanden aber bestanden ist bestanden. Hätte mich auch gefreut, wenn ich mit neun Fehlern bestanden hätte.
Naja dann hab ich angefangen zu fahren:
Inzwischen hab ich schon 15 Fahrstunden gehabt, aber ich will euch von meiner ersten erzählen (Kathy hatte ja noch keine) :
Es war Samstag, der 04. März 2006, 08:30 Uhr (sehr früh, aber für einen Frühaufsteher wie mich, kein Problem).
Naja Rainer (mein Fahrlehrer) wollte mich zu Hause abholen. Ach ja, ich hab vorher noch nie (wie vielleicht manch anderer von euch) in einem Auto als Fahrer gesessen und hab somit völlig von vorne angefangen.
Dementsprechend zitternd wartete ich am Samstag morgen auf den dunkelblauen Golf der Fahrschule. Ich dachte mir, vielleicht muss ich ja noch gar nicht fahren, sondern Rainer zeigt mir erst einmal alles , aber wer den Führerschein schon hat, der wird wissen, dass ich mit dieser Vermutung total daneben liege.
von vorne:
Als Rainer dann um kurz nach halb bei mir vor der Tür stand, bin ich mit klopfendem Herzen raus und ins Auto (als Beifahrerin) eingestiegen., Rainer wollte lieber zwei Straßen weiter fahren, musste ja nicht jeder mitkriegen (wer das samstagmorgens um halb neun mitkriegen soll, weiss ich nicht, aber ich fand es lieb von ihm).
Ja, also sind wir zwei Straßen weiter auf einen Parkplatz gefahren, wo Rainer und ich erst einmal so erwas erzählt haben bevor ich mich dann auf den Fahrersitz gesetzt hab. Und dann ging's ans Erklären. Als erstes wurden Sitz, Innenspiegel, Außenspiegel und die Pedalen erklärt, bzw. eingestellt.. Ja dann wurd emit der kupplung der Schleifpunkt gesucht und bei stehendem Auto ohne Kupplung hörbar GAs gegeben. Als Rainer einigermaßen zufrieden war sollte ich losfahren. Und wers glaubt oder nicht, aber ich habs geschafft und bin dann erstmal sehr langsam durch unsere Straßen getuckert. Immer wieder sollte ich dann anhalten und wieder anfahren. Bis es dann ziemlich gut irgendwann funktionierte. Aber so ein Auto ist ja auch doppelt so breit wenn nicht viermal so breit wie ein Fahrrad, weshalb man das erstmal bei Kurven udn bordsteinkanten mit einrechenn muss, womit ich meist auch jetzt noch ein paar Schwierigkeiten hab. Naja und ab und zu den Bordsteinkanten dann bedrohlich nahe kam. Ja so nach 45 Minuten waren wir fertig und ich ziemlich k.o!!! War doch so ziemlich viel aufeinmal...
Ich werds schon irgendwann hinkriegen. Nur eins weiss ich:
ES MACHT SUPER SPASS UND ICH KANN JEDEM RATEN: FANGT AUTO FAHREN AN; SOBALD IHR ES KÖNNT.
ist echt ne coole sache. Naja jetzt ware ich auch noch auf Kathy, dass sie endlich auch mal anfängt zu fahren und dann sehen wir weiter. So jetzt schöne Grüße an alle, die den Führerschein schon haben. Ich freu mich, wenn ichmeinen auch endlich hab.
Tina



Jaaaa, also ein bisschen sehr viel später wie Tina, hab auch ich endlich das Vergnügen gehabt mich in den VW Golf der Fahrschule Esch zu setzten. Es war Donnerstag der ...ähm...ja der wievielte *denk*...der...13.04.2006. War also grad mal 3 Tage aus England zurück. Und ganz ehrlich, als ich Dienstag nach der Theorie (mir fehlt jetzt übrigens nur noch eine einzige Theoriestunde, aber natürlich auch noch meine Papiere ) zu Rainer ging und ihn wegen Fahrstunden gefragt hab, hätt ich nie gedacht, dass das so schnell geht. Als er dann vor meiner Haustür (joa, Rainer fährt Tina und mich öfters mal nach Hause. Voll lieb. Daaaaanke übrigens dafür) verkündete das ich Donnerstag um 5 meine erste Fahrstunde hätte, wär ich beinah aus den Latschen gekippt. Was war mit der Wochenlangen seelischen Vorbereitung die ich davor haben wollte? Die musste ich auf 2 Tage...na noch nich mal...verkürzen. Meine Family freute sich riesig, dass ich endlich fahren durfte. Hmm....wenigstens jemand der sich darauf gefreut
hat...
Naja der 13. 04. 2006 kam dann leider noch schneller als erwartet. Und 17 Uhr sowieso. Die Zeit flog nur so und eh ich mich versah stand ich unten vor der Hasutür und wartete auf Rainer und den dunkelblauen Golf mit der weißen Schrift. Hab vorher schon Gott und die Welt verrückt gemacht mit meiner Panik irgendwelche Bäume umzunieten oder Passanten übern Haufen zu fahren. Hab mich also vorsorglich schon von allen verabschiedet und alle Bäume, Büsche und Menschen der Welt um entschuldigung für eventuelle Schmerzen und Brüche gebeten.
Rainer kam dann pünktlich um 5 um die Ecke und hielt eine Straße weiter, wo ich mich (Hach Freude ) sofort auf den Fahrersitz setzten durfte.
Wie bei Tina durfte ich dann erstmal Erklärungen und Erläuterungen lauschen, bevor es dann tatsächlich losging. So erfuhr ich also zunächst wo man wie die verschieden Spiegel einstellt, wo ich Gas Bremse udn Kupplung finde (@Marcel: Das Gas liegt rechts nich in der Mitte ). Dann zeigte Rainer mir wo und wie man schaltet und als ich dann selbst in den ersten schalten sollte, erfuhr ich dass, ein "Schalthebel kein Brecheisen" ist und man dafür kein Krafttaining machen muss. Naja, aber woher sollt ich das wissen. Ich hatt ja vorher noch nie nen Schalthebel in der Hand, von daher konnt ich auch nich wissen, dass die handzahm sind und ich sie richtig anfassen darf, weil sie nicht beißen. Tja, jetzt weiß ich das auch^^. Dann sollte ich die Kupplung durchdrücken und den Schleifpunkt ertasten..ach nee gar nich...zuerst sollt ich ein bisschen Gas geben und da ich ja auch nich wusste das son Gaspedal schon durch Antippen reagiert, ja eigentlich schon wenns mans zu lang anguckt.^^, hatts nen ziemlichen Krach gemacht. Mein "Wenig" hatte wohl ne andere Bedeutung wie Rainers "Wenig" *räusper*. Naja mit ein bisschen Übung konnt ich mich auch mit Rainers "Wenig" anfreunden. So und dann kam erst die Kupplung. Die sollt ich dann durchdrücken, damit ich den Schleifpunkt finde. Das hat eigentlich auch ganz gut geklappt.
Naja und dann gings glaub ich auch schon los. Ich fuhr erstmal mit Kupplung aus der Parklücke und die Betonung liegt auf fuhr, denn ich hab nich abgewürgt oder so. *stolz*Joaaa und dann gings im Schneckentempo durch meinen "Block". Also immer schön langsam mal Recht abbiegen mal links abbiegen und immer im Kreisfahren. Hab aber Gott sei Dank niemanden getroffen den ich kannte. Das würd ich gerne nachholen, wenn ich was schneller und besser fahre. Fand mich aber dennoch gar nich so übel fürs erste mal. Hab auch nur einen Bordstein (oder warens 2) mitgenommen. Aber da kann ich gar nix für, der war einfach im Weh und ich glaub der Bordstein hat das auch extra gemacht, der dachte sich Ärgern wir mal die Kathy. Ja da bin ich mit sehr sicher. Wie dem auch sei, alle Bäume und Passanten habens überlebt, meine Entschuldigungen waren also völlig unnötig...nur bei den Bordsteinen hätt ich vielleicht dran denken sollen. aber egal der Bordstein hats überlebt, das Auto und Rainer auch. Und mir gehts auch super. Also keine Panik auf der Titanic.
Die Fahrstunde war dann auch ziemlich schnell zu Ende...schneller als ichs gedacht hätte und so parkte ich um viertel vor sechs bei Tina in der Einfahrt, da sie nach mir Fahrstunde hatte. Ich durfte vorwärts parken (rückwärts wär auch ein bisschen viel verlangt für die erste Stunde) damit Tina rückwärts rausfahren musste. Hat sie auch bravorös gemeistert.
Joa, damit ging meine erste Fahrstunde zu Ende. Es war gaanz toll und es haben echt alle Recht. Autofahren macht voll Spaß und Rainer meinte ich sei ausbaufähig. Also is nich Hopfen und Malz verloren.*gg* Wie dem auch sei. Mit den ersten beiden Gängen hab ich mich schon angefreundet, mal sehen wie das mit den anderen wird.^^Nur die Kupplung find ich ein bisschen doof. Ohne die wärs viel einfacher. Ich vergess die nämlich ständig, wenn ich schalten soll. (Also was heißt ständig...in der einen Fahrstunde, wollt ich sie immer vergessen). Aber insgesamt wars cool. Und am Dienstag um 14 Uhr darf ich das nächste Mal fahren. Freu mich schon voll drauf. Wird bestimmt ganz toll. *vorfreu*Sag euch schon mal: Runter von den Straßen, Kathy kommt. Man ja nie wissen ob ich nich mal nen Passanten als Puffer benötige.^^




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung